Schleswig-Holstein kartenansicht Schleswig-Holstein wappen
 

Firmeninformationen für Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein flagge
Hauptstadt
Kiel
Fläche
15.804,30 km²
Bruttoinlandsprodukt
97 Mrd. Euro
Ministerpräsident
Daniel Günther (CDU)
Arbeitslosenquote
6%
Exportvolumen
20,93 Mio. Euro
Schulden
30.764 Mio. Euro
Einwohnerdichte
183 Einwohner pro km²
Anzahl der Unternehmen
256.136
Unternehmensdichte
16 Unternehmen pro km²

Wissenswertes, Daten & Fakten

Schleswig-Holstein ist wirtschaftlich dreigeteilt, und zwar in:

  • die Metropolregion Hamburg
  • die Nordseeküste
  • die Hafenstädte Lübeck, Kiel und Flensburg

  • Aufgrund seiner geografischen Lage spielt Schleswig-Holstein eine wichtige Rolle im internationalen Logistikwesen. In Lübeck befindet sich Deutschlands größter Ostseehafen. 2017 wurde hier ein Umschlagvolumen von 25 Mio. Tonnen erzielt.

    Im Kieler Hafen betrug der Gesamtgüterumschlag im gleichen Jahr rund 7,4 Millionen Tonnen. Insgesamt liefen in 2017 143 Kreuzfahrtschiffe die Kieler Hafenanlagen an. 513.500 Passagiere gingen dabei an oder von Bord. Auf dem Nord-Ostsee-Kanal haben 30.189 Schiffe über 86 Mio. Tonnen Ladung transportiert.

    Die Fischerei ist eine weitere Schlüsselbranche in Schleswig-Holstein. Rund zwei Drittel der gesamten deutschen Fischereiflotte ist hier stationiert.

    Der Tourismus ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in Schleswig-Holstein: Besonders die nordfriesischen Inseln Sylt, Föhr, Amrum, Pellworm und Nordstrand, aber auch die Ostseeinsel Fehmarn sowie die zahlreichen Seebäder an beiden Küsten sind wichtige touristische Ziele.
*handelsregisterlich eingetragene Unternehmen

Einwohner
2.896.712

Erwerbstätige
1.465.000

Führungspersonen
145.237

Ebenfalls von Bedeutung für die Wirtschaft in Schleswig-Holstein ist der Grenzhandel mit Dänemark. So fahren viele Dänen in die grenznahen Gebiete, um Bier und Spirituosen zu verhältnismäßig günstigen Preisen zu erwerben.

Noch ist in 15 von 16 Bundesländern in Deutschland das Glücksspiel offiziell verboten – außer in Schleswig-Holstein. Nach jahrelangen Verhandlungen haben sich nun die übrigen Bundesländer geeinigt und die Reform des Glücksspielstaatsvertrages zum 1. Juli 2021 beschlossen. Für Glücksspieler mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein ist das Spielen aktuell ebenso erlaubt, wie für die Spieler in den besten deutschen Echtgeld Casinos, die in der momentanen Übergangsphase die neuen Richtlinien befolgen und ihre Webseiten entsprechend anpassen. Der Sonderweg von Schleswig-Holstein - mit der einzigen Glücksspiellizenz in Deutschland – hat der Wirtschaftlichkeit nicht geschadet. Im Gegenteil. Die jährlichen Mehreinnahmen betrugen zweistellige Millionenbeträge und schufen eine große Anzahl von Arbeitsplätzen.
*handelsregisterlich eingetragene Unternehmen

Informations­vorsprung sichern!